Login
 
HOME
PROGRAMM 2021/2022
CC@KUNSTMUSEUM
MITGLIEDSCHAFT
VEREIN
FILMARCHIV
KONTAKT
 
 
  Drei Kurzfilme
  -----------------------------------------------
 
  On Her Majesty’s Secret Service
  -----------------------------------------------
 
  Loveling
  -----------------------------------------------
 
  Visions of Eight
  -----------------------------------------------
 
  Les vacances de Monsieur Hulot
  -----------------------------------------------
 
  Nordwand
  -----------------------------------------------
 
  The White Crow
  -----------------------------------------------
 
  The Wrestler
  -----------------------------------------------
 
  Offside
  -----------------------------------------------
 
  CARTE BLANCHE
  -----------------------------------------------
 
  Dogtown and Z-Boys
  -----------------------------------------------
 
  The Big Lebowski
  -----------------------------------------------
   
On Her Majesty’s Secret Service

Grossbritannien, 1969, 142’
Regie: Peter R. Hunt
Mit George Lazenby, Diana Rigg, Telly Savalas


Nach zwei Jahren erfolgloser Jagd auf den Oberbösewicht und SPECTRE-Boss Ernst Stavro Blofeld wird James Bond von seinem Auftrag, den Schurken zu eliminieren, entbunden. Frustriert darüber möchte Bond seinen Job an den Nagel hängen, doch Sekretärin Moneypenny holt stattdessen zwei Wochen Ferien für ihn heraus. Bond weiss, dass er ganz nah an Blofeld ist und stellt weiter Nachforschungen an. Er findet heraus, dass Blofeld ein gefährliches Virus entwickelt, und es gelingt ihm, sich einzuschleichen und Blofelds Vertrauen zu gewinnen. Doch Bonds Tarnung fliegt auf.
On Her Majesty's Secret Service gilt unter Fans als der wohl beste Bond-Film. Der Geheimagent zeigt sich so menschlich wie in sonst keinem 007-Streifen. Mit George Lazenby in der Rolle von James Bond kommt die Figur in einer neuen Zeit an. Vorbei sind die plumpen Anmachsprüche und der Sexismus eines Sean Connery: Lazenby zeigt sich zerbrechlich, Bond kann die Welt nicht mehr einfach alleine retten. Nach On Her Majesty's Secret Service spielte Lazenby nie mehr James Bond. Über die Gründe gibt es verschiedene Geschichten: Ob Lazenby nicht auf eine Rolle reduziert werden wollte, wie er es erzählt, oder ob er plötzlich viel mehr Gage verlangte, so die Version des Studios, ist bis heute nicht geklärt.